Künstliche Intelligenz für den Mittelstand

In allen Bereichen der Wirtschaft bietet die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) großes Potenzial. Auch kleine und mittelgroße Betriebe können von diesem technologischen Fortschritt profitieren. Hier finden Sie passende Informationen und Praxisbeispiele.

Andrey Armyagov/Shutterstock
29 Nov

KI für die adaptive Supply Chain

 

 Virtuell

Kostenlose anwendungsorientierte Online-Einführung in KI, Adaptive Supply Chains und Simultanplanung

06 Dez

Jahreskongress Berufliche Bildung jakobb

 

 Virtuell

Grenzen überwinden – hybrid lernen und ausbilden:

Vorträge & Workshops, u.a. mit Michael Heister (AG2)

21 Mär

AI Convention 2022 – Künstliche Intelligenz sinnvoll nutzen

 

 Augsburg und virtuell

Veranstaltung der IHK Schwaben mit Vorträgen und Gelegenheit zum Austausch zwischen KI-Anbietern und Unternehmen 

Aktuelles aus der Presse

Meldungen

  • Das Handwerksblatt berichtet über einen Gründer, der Bäckereien mit einer KI-basierten Verkaufsprognose unterstützt, bedarfsgerecht zu produzieren.
  • Im Interview mit dem Deutschlandfunk erläutert Norbert Huchler (AG 2), warum echte Menschen für das Handwerk unentbehrlich bleiben.
  • Das Magazin Digital Manufacturing interviewt den Anbieter einer KI-basierten Lösung, die frühzeitig den Verschleiß bei Werkzeugen erkennt.
  • Der Schwarzwälder Bote stellt einen preisgekrönten Mittelständler, der selbstlernende Algorithmen zur virtuellen Prozessüberwachung bei der Holzzerspanung einsetzt, vor.
  • Das Handwerksblatt stellt einen KI-basierten Chatbot vor, der Handwerksorganisationen dabei hilft, neue Mitglieder zu gewinnen und binden.
  • Das Handwerksblatt berichtet über eine KI-Software, mit der Handwerker sehen können, wo ihre Werkzeuge auf der Baustelle oder im Lager gerade sind.
  • Das Magazin Produktion zeigt anhand von Praxistipps auf, wie Mittelständler KI für sich nutzen können
  • Das Handwerk Magazin beschreibt, wie zwei Handwerksbetriebe gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0- Kompetenzzentrum Stuttgart ihre eigene KI trainiert haben.
  • Das Handwerksblatt zeigt anhand von Einsatzszenarien auf, wo sich Künstliche Intelligenz im Handwerk nutzen lässt.
  • Das Bundesforschungsministerium (BMBF) fördert KI-Mikroprojekte mit einem klaren Bezug zu industriellen Daten, bei denen Firmen (oder auch Behörden) als assoziierte Anwendungspartner und Datenprovider einbezogen werden. Einreichungsfrist ist der 11.10.2020
  • Die Deutsche Handwerkszeitung zeigt auf, warum Deutschland in KI investiert und wie sich Roboter und KI zu einem Wettbewerbsfaktor fürs Handwerk entwickeln können.
  • All-electronics.de berichtet, wie Mittelständler aus vorhandenen Sensor- oder Maschinendaten gemeinsam mit Partnern neue Geschäftsmodelle entwickeln können.
  • Die Augsburger Allgemeine stellt anhand von Praxisbeispielen vor, wie Mittelständler aus der Region KI bereits im Unternehmen einsetzen.