Selbstverständnis

Rafe Swan/Getty Image

Selbstverständnis und Ziele der Plattform

Lernende Systeme werden zunehmend zum Treiber der Digitalisierung in Wirtschaft und Gesellschaft. Sie basieren auf Technologien und Methoden der Künstlichen Intelligenz, bei denen derzeit große Fortschritte hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit erzielt werden. Lernende Systeme sind Maschinen, Roboter und Softwaresysteme, die abstrakt beschriebene Aufgaben auf Basis von Daten, die ihnen als Lerngrundlage dienen, selbstständig erledigen, ohne dass jeder Schritt spezifisch programmiert wird.

Lernende Systeme sind immer weiter verbreitet und unterstützen den Menschen zunehmend in Arbeit und Alltag. Sie können etwa autonome Verkehrssysteme und eine verbesserte medizinische Diagnostik ermöglichen oder Rettungskräfte in Katastrophengebieten unterstützen. Sie können helfen, die Lebensqualität in vielen Bereichen zu verbessern, verändern aber auch grundlegend das Zusammenwirken von Mensch und Maschine.

Das wirtschaftliche Potenzial Lernender Systeme ist enorm: Bereits heute entstehen durch sie im Zuge der Digitalisierung und basierend auf Datennutzung in einzelnen Branchen völlig neue Geschäftsmodelle, die traditionelle Wertschöpfungsketten drastisch verändern. Dies bietet Chancen für neue Unternehmen, kann aber auch zur Bedrohung für etablierte Marktführer werden, wenn diese nicht rechtzeitig reagieren.

Die Entwicklung und Einführung Lernender Systeme erfordern besondere Schlüsselkompetenzen, die gezielt aufgebaut werden müssen, damit Deutschland hier eine Vorreiterrolle einnehmen kann. Der Einsatz Lernender Systeme wirft zudem zahlreiche gesellschaftliche, rechtliche, ethische und sicherheitsbezogene Fragen auf - etwa in Bezug auf Datenschutz oder Haftung, aber auch Verantwortung und Transparenz. Diese Fragen gilt es, frühzeitig in einem breit angelegten Dialog zu diskutieren.

Die Plattform Lernende Systeme bringt führende Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und zivilgesellschaftlichen Organisationen aus den Bereichen Lernende Systeme und Künstliche Intelligenz zusammen. In thematisch spezialisierten Arbeitsgruppen erörtern sie die Chancen, Herausforderungen und Rahmenbedingungen für die Entwicklung und den verantwortungsvollen Einsatz Lernender Systeme. Aus den Ergebnissen leiten sie Szenarien, Empfehlungen, Gestaltungsoptionen oder Roadmaps ab.

Mit ihrer Arbeit will die Plattform:

  • Lernende Systeme im Sinne eines guten, gerechten und verantwortungsvollen gesellschaftlichen Zusammenlebens gestalten.
  • Kompetenzen für die Entwicklung und den Umgang mit Lernenden Systemen stärken.
  • Als unabhängiger Makler unterschiedliche Perspektiven bündeln.
  • Den gesellschaftlichen Dialog zum Thema Künstliche Intelligenz fördern.
  • Zielbilder und Szenarien für die Anwendung von Lernenden Systemen entwickeln.
  • Kooperationen in Forschung und Entwicklung anregen.
  • Deutschland als führenden Technologieanbieter für Lernende Systeme positionieren.